ABWASSERZWECKVERBAND

"OBERES ZSCHOPAU- UND SEHMATAL"

Tag der offenen Tür 11.06.2016

 

Rückblick Tag der offenen Tür des AZV „Oberes Zschopau- und Sehmatal“ anlässlich des 25-jährigen Verbandsjubiläum am 11.Juni 2016

Am 11. Juni führte der Abwasserzweckverbandes „Oberes Zschopau- und Sehmatal“  anlässlich seines 25-jährigen Verbandsbestehens einen Tag der offenen Tür mit allen interessierten Bürgern durch.

Den Startschuss gab die öffentliche Jubiläumsverbandsversammlung anlässlich des zu begehenden Jahrestages der Gründung im Jahr 1991. In einem feierlichen Rahmen wurden sowohl die Anfangszeiten der Verbandstätigkeit, als auch die in den 25 Jahren erreichten Ergebnisse vorgestellt. Vertreter von Behörden, der ortsansässigen Industrie als auch politische Aufgabenträger gingen in ihren Gastbeiträgen auf die bisher erbrachten Leistungen ein, und unterstrichen die Bedeutung der Verbandstätigkeit im Dienste und zum Schutz unserer Umwelt aber auch unserer Gesellschaft. Anerkennende Worte gab es durch Landrat Vogel, der mit einem Grußwort seine Wertschätzung gegenüber der bisher geleisteten Verbandsarbeit zum Ausdruck brachte.             

Viele interessierte große und kleine Besucher waren gekommen, die Informations- und  „Mitmachangebote“ zu nutzen. Wie die beigefügten Fotos zeigen, gab es davon eine ganze Menge, auf die der vom AZV für die Veranstaltung engagierte Moderator Herr Köhler von der TM Eventagentur alle ankommenden Gäste hinweisen konnte.

  • DSC_0428
  • IMG_8561
  • IMG_8646
  • IMG_8721
  • IMG_8723
  • IMG_8730
  • IMG_8791
  • IMG_8811
  • IMG_8833
  • IMG_8918
  • IMG_8962
  • IMG_9090

Ob Wissenswertes über unsere einheimischen Fische und Gewässer, Fragen zum Lebensmittel Nr. 1 dem Trinkwasser, oder interessante Fakten zum Thema Energie, Prozessleittechnik, Gefahrgüter und Biologie der Abwasserreinigung – über allem stand das große Thema Umweltschutz als wichtiger Aspekt in unserer Zeit.

Sprichwörtlich selbst Hand anlegen konnte man beim Geschicklichkeitsbaggern mit einem echten Minibagger, dem Hochdruckwasser-Zielstrahlen, Kanalvideobefahrungen, oder als „Höhentauglicher“ beim Bierkastenstapeln sowie beim Basteln und der „Endlosmalstraße“.

Gutes Zuhören war dagegen bei den vom Personal des AZV durchgeführten Kläranlagenrundgängen wichtig, denn nur dabei wurden die Antworten auf die in der Abwasserrally gestellten Fragen gegeben. Bei richtig eingetragenem Lösungswort winkte dafür die Chance auf einen der insgesamt 10 attraktiven Preise.

Und war man bei all den Angeboten hungrig geworden, bestand am Grill und einheimischen Bierwagen die Möglichkeit Hunger und Durst zu stillen.

Als ein Höhepunkt der Veranstaltung gestaltete sich das Einsetzen von ca. 1.000 kleinen Bachforellen in das Einleitgewässer der Zentralkläranlage Schönfeld, die Zschopau. Der Besatz erfolgte dabei unmittelbar im Bereich des Kläranlagenauslaufes. Besonders für die anwesenden Kinder wurde dabei der Zusammenhang zwischen sauberen Gewässern als wichtige Lebensgrundlage, und einer hierzu unabdingbaren Abwasserbehandlung deutlich.

Auch wenn man sich angesichts der vielen gebotenen Möglichkeiten noch einen etwas größeren Besucherzustrom gewünscht hätte, ist eins jedoch uneingeschränkt Grund zur Freude. Ausnahmslos alle der rund 260 Besucher äußerten beim Verlassen des ZKA-Geländes ihre Anerkennung und Begeisterung für die durchgeführte Veranstaltung.

Damit konnte das Ziel des durchgeführten Tages der offenen Tür –Vermittlung der Thematik Abwasserreinigung als einen wichtigen Aspekt der Daseinsfürsorge-  auf eine „leicht verdauliche“ Weise erreicht werden. Nicht wenige Besucher empfanden die sichtbare Verwandlung ankommenden Schmutzwassers in sauberes Ablaufwasser fast wie ein kleines Wunder, und staunten über die einzelnen technologischen Behandlungsschritte.

Natürlich ist ein solcher Tag der offenen Tür mit einer derartigen Angebotspalette nur mit einer Vielzahl von Unterstützern möglich, sei es als direkte Mitwirkende, Aussteller oder Sponsoren von Sachleistungen und Preisen. 

Für die vorhandene große Bereitschaft einer Vielzahl von Unternehmen, Vereinen bzw. Organisationen, sich an der Ausgestaltung des Tages der offenen Tür zu beteiligen, möchte sich der Verband an dieser Stelle deshalb nochmals ganz herzlich bedanken.      

Bis zum nächsten, in größerem Rahmen zu begehenden Verbandsjubiläum wird sicherlich eine geraume Zeit vergehen. Ungeachtet dessen möchte der AZV auch weiterhin über die von ihm getätigten Leistungen und die Bedeutung der Abwasserbeseitigung informieren. Eine gute Möglichkeit dazu bietet die Durchführung von Anlagenrundgängen auf der ZKA Schönfeld oder anderen Kläranlagen des Verbandes. Insbesondere Schulen und Ausbildungseinrichtungen haben diese Möglichkeit in den vergangenen Jahren bereits rege genutzt. Bei Interesse stehen Ihnen hierzu die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des AZV auch weiterhin gern zur Verfügung. 

Für die Unterstützung des Tages der offenen Tür anlässlich des 25-jährigen Verbandsjubiläums bedanken wir uns ganz herzlich bei folgenden Unternehmen, Organisationen und Einrichtungen:

Stadtwerke Annaberg Buchholz Energie AG

Erzgebirge Trinkwasser GmbH

Anglerverband Südsachsen Mulde/Elster e.V.

Angelverein Obererzgebirge-Annaberg-B. e.V.

Freiwillige Feuerwehr Annaberg-Buchholz

Freiwillige Feuerwehr Marienberg

Baupunkt Kraatz GmbH

Privatbrauerei Fiedler

Loipen- und Langlaufverein Schlettau e.V.

VTA Austria GmbH

Actemium Cegelec GmbH

WKS Technik GmbH

RRU Abfluss-, Kanal- und Rohrreinigung GmbH

Schönfelder Papierfabrik GmbH

SSD GmbH

Gernot Zimmermann GmbH & Co KG

Schuck Bau GmbH

Baugeschäft Roland Teucher

Baugeschäft M.Edelhoff

Straßenmeisterei Schönfeld 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Brenntag GmbH

 

BMB Bau GmbH

 

Krause & Co Hoch-, Tief- u. Anlagenbau GmbH

 

EBG Bau GmbH

 

Reiflock Abwassertechnik GmbH

 

aqua consult Ingenieur GmbH

 

Holinger Ingenieure GmbH

 

Bauer Tiefbauplanung GmbH

 

Dietzel Umwelttechnik e.Kfm.

 

Pumpen-Berthold e.K.

 

Erdbau Walther

 

Einenkel EMSR Technik

 

Is Neidarfer Bauhandwerk

 

Musikschule Fröhlich

 

Sparkasse Erzgebirge

 

eins Energie AG

 

DKB AG

 

TM Eventagentur